startseite

plischke
kontakt faq impressum
plischke

Häufig gestellte Fragen

Manche Fragen sind Déjà-Vu-Erlebnisse fürs Ohr (Déjà-Entendus sozusagen). Um zu verhindern, dass ich mich irgendwann endgültig für das Geschöpf einer höheren Macht halte, die mein Leben lenkt, gibt es hier ein kleines FAQ.

Hast Du Tipps zum Schreiben?

Ja, habe ich. Doch dieses fruchtbare Feld hat eine ganze Reihe von talentierten Kollegen schon so ausgiebig beackert, dass ich mir den von vornherein zum Scheitern verurteilten Versuch erspare, noch einen drauf zu setzen. Das Rad ist erfunden, das Ei gelegt, der Drops gelutscht, die Beer gschäält. Einen Tipp kann man allerdings nicht oft genug wiederholen: Lest – soviel wie möglich.

Hast Du einen Agenten?

Nein, habe ich nicht. Jedem „Schreibanfänger“ sei jedoch explizit dazu geraten, sich einen zu suchen. Ich hatte zum einen sehr viel Glück und zum anderen Erfahrungen im Verlagsbereich, weshalb ich (bisher) ohne Agent einigermaßen problemfrei zurechtgekommen bin. Auf jeden Fall sollte man die Agentenwahl nicht überstürzen und unter gar keinen Umständen auf Angebote eingehen, die Geld kosten, bevor eine Vermittlung an einen Verlag erfolgt ist. Seriöse Agenten stellen einem keine Kosten im Voraus in Rechnung, sondern bekommen einen Anteil an den Zahlungen eines Verlages.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Die unkomplizierte Antwort lautet: Keine Ahnung; ich habe immer viel gelesen und eines Tages einfach angefangen, eigene Geschichten aufzuschreiben. Die komplizierte Antwort ist… äh … zu kompliziert (unter anderem spielen Heftchenromane, Kurzsichtigkeit und eine minimale zerebrale Dysfunktion eine gewisse Rolle).

Wann machst Du mal eine Lesung in meiner Nähe?

Ganz einfach: Sobald mich eine Buchhandlung, Schule oder Bibliothek in der betreffenden Gegend zu einer Lesung einlädt. Interessierte Institutionen können mir gerne eine E-Mail an lesungen (at) im-plischke.de schicken. Doch es empfiehlt sich zunächst ein Blick in meine Terminliste, ob ich die fragliche Region nicht in naher Zukunft ohnehin unsicher mache!

Wer sind eigentlich Verena Stöcklein & Ole Johan Christiansen?

Das sind meine beiden Lebensgefährten. An nahezu restlos allem, was ich so treibe, sind die beiden mehr oder minder direkt oder indirekt beteiligt. Mit Verena habe ich beispielsweise schon an mehreren Romanen zusammengearbeitet und oft ist sie eine meiner ersten Testleserinnen.

Mit Ole bin ich geradezu an der Hüfte verwachsen und uns gibt es fast nur im Doppelpack (in dieser Gestalt sind wir auch als Thomole bekannt). Ole ist nicht nur mein Co-Autor, sondern auch noch mein Sekretär – also nicht wundern, wenn an mich gerichtete E-Mails von ihm beantwortet werden.

 

plischke