startseite

plischke
grundkonzepte dramatis personae geographie downloads
plischke


Grundkonzepte

Machen wir uns mal nichts vor: Die Fantasy gilt bei vielen als ein konservatives und statisches Genre, in dem ewig die gleichen Muster und Klischees abgehandelt werden. Heldenreise, Feudalismus und magische Schwerter sind da nur drei der gebräuchlichsten Vorwürfe. Natürlich tut man damit sehr vielen Werken von geschätzten Kollegen unrecht, denn die Fantasy oder überhaupt die Phantastik kann ein unglaublich vielfältiges Genre sein.

2001 (passend zum Kubrick-Film) begannen Ole und ich uns massiv Gedanken über eben diese Konventionen und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten zu machen, mit diesen Inhalten zu spielen. Zugleich nahmen wir uns vor, die Fantasy massiv von ihrer Politikferne zu befreien und auch auf aktuelle Entwicklungen zu verweisen, die uns bewegen.

Heraus kam eine ursprünglich für das Tisch-Rollenspiel erdachte Welt, in der die Klischees konsequent weiterentwickelt und zu Ende gedacht wurden, zugleich aber auch historische und politische Entwicklungen der Realität zu finden sind.

Als Beispiel seien hier die namensgebenden Zwerge genannt: Die „Kurzbeine“ verfügen in fast allen Fantasy-Welten über großes Geschick im Umgang mit Architektur, Mechanik und Technik. In den allermeisten Settings führen sie jedoch trotzdem eine quasi-mittelalterliche Existenz am Rande der vor den Menschen dominierten Welt. In der Realität ist technologischer Fortschritt aber oft mit kultureller Dominanz oder zumindest großem Einfluss verbunden. Nichts lag also näher, als die Geschichte der Zwerge mal weiterzuspinnen.

Aus in Sippen lebenden Minenarbeitern und Schmieden wurden bei uns Fabrikarbeiter, deren sozialistisch angehauchte Grundordnung langsam aber sicher in einen faschistisch orientierten Kapitalismus umkippt: Fortschritte in der Medizin sorgen für eine Bevölkerungsexplosion, die Dampfmaschine in all ihren Formen bringt Massenarbeitslosigkeit, und die menschlichen Exilanten sind ein ideales Ziel für den „Volkszorn“.

Diese konzeptionellen Ideen sollten natürlich auch mit einer spannenden Geschichte einhergehen: Die Welt der „Zerrissenen Reiche“ bietet reichlich Anlass für spannende Abenteuer – nur dass es eben keine Heldenreisen mehr sind. Stattdessen erzählen wir eine Mischung aus Thriller und Abenteuerroman, bei der sich Einzelpersonen gegen die scheinbar erdrückende Übermacht eines Menschen (und Zwerge) verachtenden Systems stellen.

Da ich ein großer Freund von Handlungsbögen, Spannung und Plot bin, stand auch von Anfang an fest, dass die Handlung aller Romane sorgsam durchgeplant werden musste. Bevor ich also mit dem eigentlichen Schreiben der Reihe begann, entwickelten Ole und ich zunächst die Handlungsstränge und die Themen sämtlicher Teile der Reihe: So stehen die Endsequenzen ebenso wie die wichtigsten Figuren schon seit einiger Zeit fest.

plischke